Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mehr Präzision und Tempo bei Vision-Systemen mit Robotik

Der Messtechnikhersteller Mitutoyo bietet Anwendern nun die Möglichkeit, seine Lösung Taglens an Roboterarme anzupassen. Die Produkte der Taglens-Serie eignen sich in besonderer Weise für Prüfanwendungen. Mit ihrer Fähigkeit, Bilder mit bis zu 22-fach erweiterter Schärfentiefe eines Objektivs zu erzeugen, eignet die Serie sich zudem in besonderem Maße für Anwendungen mit Industrierobotern. 

Bild: Mitutoyo Europe GmbH

Die Möglichkeiten, Bewegungsabläufe der Arme zu reduzieren, Inspektionen zu verbessern sowie die Einrichtung und Programmierung für den Nutzer zu vereinfachen, machen die Lösung für alle Branchen attraktiv.

Zum vollständigen Beitrag in der dima 2/2020 geht’s hier!

Mehr Präzision und Tempo
bei Vision-Systemen mit Robotik

@Grundschrift_NH_Kasten:Der Messtechnikhersteller Mitutoyo bietet Anwendern nun die Möglichkeit, seine Lösung Taglens an Roboterarme anzupassen. Die Produkte der Taglens-Serie eignen sich in besonderer Weise für Prüfanwendungen. (mehr …)

Mehr Präzision und Tempo
 bei Vision-Systemen mit Robotik
Bild: Mitutoyo Europe GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Bisher war das Programmieren von Robotern Expertensache - unflexibel, kostenintensiv und langwierig. Fast 75 Prozent der Kosten für den Einsatz eines Roboters entfielen auf Anpassung oder Neuprogrammierung der Software, um den Roboter einen neuen oder veränderten Prozessschritt ausführen zu lassen. Mit dem TracePen des Dresdner Startups Wandelbots wird es möglich, Robotern ihre Aufgaben unkompliziert und ohne Programmierkenntnisse zuzuweisen.‣ weiterlesen

Anzeige

Corona wirkt auf die Digitalisierung wie ein Katalysator: Das Thema nimmt in vielen Unternehmen enorm an Fahrt auf. Für den mechatronischen Lösungsanbieter Weiss hat sich die Digitalisierung zur Top-Strategie entwickelt. Geschäftsführer Uwe Weiss erklärt im Gespräch mit ROBOTIK UND PRODUKTION, warum dabei der Weg das Ziel sein darf und wie sein Unternehmen Kunden animiert, stärker auf Cloud Automation zu setzen.‣ weiterlesen

Anzeige

Der digitale Zwilling ist heutzutage in vielen Unternehmen ein fester Bestandteil in der Produktion. Er entsteht bereits in der Entwicklungsphase und wird mit der realen Inbetriebnahme schließlich zum Leben erweckt. Das virtuelle Pendant läuft dann parallel zur realen Maschine und bildet deren Verhalten jederzeit in Echtzeit ab. Welche Vorteile dieser Ansatz bei der Vermeidung von Störungen und Maschinenausfällen bringen kann, zeigt das folgende Anwendungsbeispiel aus der Luftfahrindustrie.‣ weiterlesen

Anzeige

Der intelligente Automatisierungsbaukasten System Robodev vom gleichnamigen Unternehmen ermöglicht mittels standardisierter Hardware-Komponenten Automatisierungsapplikationen nach dem Plug&Play-Prinzip. ‣ weiterlesen

Valk Welding hat für seine Laserkamera Arc-Eye CSS ein Plug-In entwickelt, mit dem ein Schweißroboter Parameter während des Schweißprozesses in Echtzeit einstellen kann. ‣ weiterlesen

Das Unternehmen MyAppCafés verfolgt den Anspruch, die Coffee-to-Go-Gastronomie mit einer automatisierten Barista-Lösung zu revolutionieren. Der dabei eingesetzte Roboter verbindet die verschiedenen Stationen der Anlage und stellt abschließend den Kaffee bereit. Die Zimmer Group steuert mit einem Greifer für das Becher-Handling einen wichtigen Teil zur erfolgreichen Umsetzung bei.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige